Computersucht Ja oder Nein? Testen Sie Ihr Kind!

Computersucht Informationen und Aufklärung

Über die Computersucht oder auch Internetsucht genannt, sind sehr viele Unwahrheiten und gnadenlose Überreaktionen weit verbreitet. Auch in den großen Medien. Die PC Sucht besteht aus vielen verschiedenen Facetten und Arten der Sucht. Es wird ein ziemlich einfaches Bild vermittelt über die Computersucht. Spielt man Counter-Strike, ist man gleich ein potenzieller Amokläufer, und spielt man WoW (World of Warcraft), ist man gleich ein Computersüchtiger. Das Gleiche wäre doch, wenn ich sage: Sie trinken Wein zum Abendessen. Sie sind ein Alkie. Sehr einfache Recherche und primitiver Journalismus der großen Medien unterstützt das Ganze und heraus kommt ein völlig falsches Bild über diese Suchtart.

Es lauern unzählige virtuelle Welten da draußen, nicht nur World of Warcraft und Counter Strike! Die Wahrheit über die Computersucht ist sehr viel komplexer. Meistens ist die sogenannte „Computersucht“ oder auch „Onlinesucht“ genannt, mit all ihren verschiedenen Variationen nur eine Reaktion auf andere Probleme, welche sehr viel tiefer sitzen.

Wir sind in einer Zeit, in der die Kinder sehr begeistert vor dem PC sitzen, und viele Eltern absolut null Ahnung haben, was ihre kleinen Lieblinge da eigentlich treiben. Weil sie sich selbst entweder wenig oder gar nicht mit einem Computer beschäftigen. Deswegen fehlt meistens absolut jedes Verständnis und Eltern handeln dann oft aus ihrer Angst heraus um ihre Kleinen schlichtweg katastrophal falsch. Dabei wäre bei etwas Offenheit für die „neue“ Zeit und den richtigen Informationen alles gar nicht so schlimm und nicht schwer zu verstehen.

Nur wenn Sie genau wissen womit Sie es bei der PC Sucht zu tun haben können Sie auch helfen!

Lesen Sie mein kostenloses E-Book in dem ich auf 27 Seiten informiere und aufkläre. Erfahren Sie die Wahrheit über die Computersucht und was das eigentlich ist.

Jetzt kostenlos downloaden

–>Jetzt kostenlos downloaden<–

Computersucht Ja oder Nein? Testen Sie Ihr Kind!: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,14 von 5 Punkten, basieren auf 64 abgegebenen Stimmen.

Loading...

{ 2 Kommentare… lies sie unten oder füge einen hinzu }

Breuer Petra Oktober 3, 2012 um 15:50

Lieber Daniel Plaikner

Ich habe echt geschmunzelt über Deine Fragen, die ich soeben für „jemanden“ beantwortet habe, …wie ich es empfinde.

Hoffe, auf Deiner Seite etwas zu finden, das eine positive Veränderung bringt/bringen kann. Bei jeder Sucht denke ich (egal ob Alkohol …Tabak…Süsses… etc.) darf wohl jeder zuerst er-kennen, dass er sich in einem Suchtverhalten befindet. Hier liegt wohl die Problematik :-))).

Ein lieber Ge- D A N K E. Petra Breuer, Frankreich

Und neben bei, es geht nicht um ver-ur-teilen eines Menschen. Jeder darf sich selber Fragen, ob er sich nirgends in einem „Suchtverhalten“ befindet (sei es auch Sport/Fitness und andere schöne Dinge).

Alan Zacher November 16, 2012 um 15:48

Guten Tag,

wurde heute als EDV-Spezialist das erste mal mit dieser Form der Such konfrontiert.

Viele Grüße,

Alan Zacher

Hinterlasse einen Kommentar

Vorheriger Beitrag: